Zurück zur Startseite

 

 

 

 

 

Termine 2018

 

 

 

 

Über uns

 

 

Termine

 

 

Arbeitsfelder

 

 

Archiv

 

 

Mitgliedschaft

 

 

Kontakt

 

 

Impressum

 

 

Unterstützen Sie unsere Arbeit und werden Sie Mitglied!

Mitgliedsantrag


Datum

Veranstaltung

Ort





Mittwoch
4. Juli 2018
15-18 Uhr



20 Jahre Astana


Programm

Astana als Symbol der Erneuerung Kasachstans

NN, Botschaft der Republik Kasachstan in Deutschland

Astana als neues politisches Zentrum

Michael Siebert, Leiter des Referats Südlicher Kaukasus und Zentralasien, Auswärtiges Amt (angefragt)

Astana - ein neues Kapitel der kasachischen Architektur

Dr. Philipp Meuser, Meuser Architekten, Berlin

Astana als regionaler Verkehrsknotenpunkt

Sven Gossow, Air Astana Deutschland, Frankfurt/Main


Am 6. Juli 208 wird die neue kasachische Hauptstadt Astana ihr 20-jähriges Jubiläum feiern.

„Aus dem Nichts geboren“ (Die Zeit), ist Astana heute eine weltbekannte Stadt mit höchst moderner Architektur, fast einer Million Einwohnern und vielfältiger Kultur. Sie entwickelt sich zu einem immer bedeutenderen Zentrum der Weltpolitik. OSZE-Gipfel, regelmäßige Treffen der Führer der Weltreligionen, Wirtschaftsforen, EXPO 2017, Friedensgespräche für Syrien - Astana präsentiert sich als eine weltoffene, nach Frieden strebende, junge und dynamische Stadt.

Unsere Gesellschaft hat diese Entwicklung seit dem ersten Tag der Verlegung der Hauptstadt beobachtet und begleitet. Zum Jubiläum haben wir ausgewiesene Experten gewonnen, um mit ihnen eine Bilanz der 20-Jährigen Entwicklung Astanas zu ziehen.

Bitte beachten Sie, dass Sie beim Eintreffen eine Einlasskontrolle passieren müssen. Wir empfehlen Ihnen deshalb, etwa 10 Minuten vor dem Termin am Eingang zu sein. Dort werden Sie in Empfang genommen und in den Saal begleitet.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnehme mit Angabe Ihres Vor- und Nachnamens nebst Firma bzw. Organisation per Mail an: info@dekasges.de





Auswärtiges Amt

Fritz-Kolbe-Saal

Werderscher Markt 1
10117 Berlin






Montag
7. Mai 2018
16-18 Uhr



DKG trifft Wissenschaft




Die SWP als Think Tank der deutschen Politik


mit

Dr. Sabine Fischer

Leiterin der Forschungsgruppe Osteuropa und Eurasien

und

Dr. Sebastian Schiek

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsgruppe Osteuropa und Eurasien


Die Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) in Berlin ist eine Stiftung bürgerlichen Rechts und Trägerin des Deutschen Instituts für Internationale Politik und Sicherheit. Sie berät sowohl den Deutschen Bundestag als auch die Bundesregierung in Fragen der Außen- und Sicherheitspolitik . Das Institut gehört zu den einflussreichsten deutschen Forschungseinrichtungen für außen- und sicherheitspolitische Fragen und ist das größte seiner Art in Europa.

Die Forschungsgruppe Osteuropa und Eurasien befasst sich mit den politischen Strukturen, gesellschaftlichen Prozessen sowie außen-, sicherheits- und militärpolitischen Entwicklungen im post-sowjetischen Osteuropa und Eurasien, insbesondere mit Russland, Belarus, der Ukraine, dem Südkaukasus und Zentralasien.
  • Wo liegen die Schwerpunkte der Forschungsgruppe?
  • Worin sieht sie die aktuellen Trends der innerstaatlichen Entwicklung in Kasachstan und seinen Nachbarländern?
  • Wie schätzen die SWP-Forscher die aktuelle Sicherheitslage in der Region ein?
Diese und andere Fragen möchten wir mit zwei ausgewiesenen Wissenschaftlern der SWP diskutieren.

Der Einlass ist nur mit gültigem Personalausweis oder Reisepass möglich!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnehme per Mail an: info@dekasges.de





Stiftung Wissenschaft und Politik

Ludwigkirchplatz 3-4
10719 Berlin






Dienstag
24. April 2018
16-18 Uhr



DKG trifft Wirtschaft




Der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft

als Sprachrohr der deutschen Wirtschaft in Zentralasien



mit

Eduard Kinsbruner

Regionaldirektor Zentralasien


Sicherlich ist Ihnen der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft als Gemeinschaftsorgan der Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft durch seine zahlreichen Konferenzen, messebegleitenden Seminare, Delegationsreisen und jüngst auch als Koveranstalter von Sitzungen des Berliner Eurasischen Klubs gut bekannt.

Bei diesem Treffen mit unserer Gesellschaft informiert uns die Regionaldirektion Zentralasien des Ost-Ausschusses über ihre Sicht auf die aktuelle Entwicklung Kasachstans und lässt uns „hinter die Kulissen“ ihrer Arbeit schauen.
  • Wo liegen die Schwerpunkte der Kooperation mit Kasachstan heute?
  • Welche bilateralen Projekte werden zurzeit durchgeführt?
  • Wie vertritt der Ost-Ausschuss die Interessen der deutschen Wirtschaft in Kasachstan?
  • Was gehört zu den Instrumentarien der Wirtschaftsdiplomatie in der Region Zentralasien?
  • Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit der Bundesregierung und mit den kasachischen Ministerien?
Diese und andere Fragen möchten wir mit der Regionaldirektion Zentralasien besprechen.

Als Informationsstoff für unsere Diskussionsrunde möchten wir Ihnen die Ergebnisse der ersten Geschäftsklima-Umfrage des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft und der Delegation der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien empfehlen:
http://www.ost-ausschuss.de/content/reformen-befl%C3%BCgeln-den-aufschwung

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnehme per Mail an: info@dekasges.de





Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft

Gertraudenstraße 20
10178 Berlin

U2 Märkisches Museum





Sonnabend
24. März 2018
14-18 Uhr



Frühlingsfest – Nauryz


In diesem Jahr laden wir Sie zum traditionellen Frühlingsfest Nauryz nach Stuttgart ein. Zusammen mit der Honorarkonsulin der Republik Kasachstan in Baden-Württemberg, Frau Dorothea Haller-Laible, und dem Linden-Museum für Völkerkunde haben wir ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet!
  • Kasachische Musik in traditioneller (Dombra) und in für Streichquartett arangierter Aufführung,
  • kurze Lesungen aus der Reihe „Kasachische Bibliothek“,
  • landesspezifische Leckerbissen,
  • Buch- und Souvenir-Basar.
Museumsführungen für Groß und Klein bieten die Gelegenheit, eines der größten Völkerkundemuseen in Europa mit seinen rund 160.000 Kunst-, Ritual- und Alltagsobjekten aus Afrika, Nord- und Lateinamerika, dem Islamischen Orient, Süd- und Südostasien, Ostasien sowie Ozeanien kennenzulernen!
Eintritt: EUR 4,-/3,- einschließlich Dauerausstellung
http://www.lindenmuseum.de/





Linden-Museum Stuttgart

Staatliches Museum für Völkerkunde

Hegelplatz 1
70174 Stuttgart





Sonnabend
10. März 2018
15 Uhr



Internationale Tourismus-Börse Berlin 2018


Treffen am kasachischen Stand


  • Flash Mob mit Volkstanz Kara Zhorga (15:15 Uhr),
  • Gespräch mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der Kazakh Tourism AG, Kairat Sadvakasov,
  • Kochkurs Kurt (trockene Sauermilchbällchen) oder Zhent (Dessert aus gemahlener Hirse),
  • Gespräche mit Hn. Sadvakasov und Reiseanbietern aus Kasachstan (für Fachleute).

Auch in diesem Jahr wird Kasachstan auf einem 60 qm großen Stand sein touristisches Potenzial vorstellen. Das staatliche Unternehmen Kazakh Tourism AG bietet nicht nur Fachbesuchern ein vielseitiges Programm mit kasachischen Musikern und Tänzern, Fotosessions in einer kasachischen Jurte oder mit kasachischen Künstlern, landestypischen Spezialitäten und vielem mehr!

Öffnungszeiten für Privatbesucher: 10. und 11. März (ITB-Wochenende), 10-18 Uhr (http://www.itb.de/)





Messe Berlin

Halle 3.1
Stand 620

Eingang Messe Süd

S-Bhf. Messe Süd